Modetrend: Ray Ban Aviator Pilotenbrille

people-516378_960_720Wenn es um die Pilotenbrille geht, so wissen die meisten Menschen gar nicht, seit wann diese denn nun eigentlich auf dem Markt verfügbar ist. Dabei stehen hinter diesem sehr modischen Accessoires sehr turbulente Zeiten. Zur Zeit der Entdeckung steuerte die Welt nämlich bereits auf den zweiten Weltkrieg zu. Grundsätzlich waren es dabei die amerikanischen Flieger, bei denen die Piloten in der Luft immer wieder über Probleme klagten. Die Sonne blendete in vielen Fällen zu stark, doch mit den damals üblichen Sonnenbrillen war es nicht möglich, die Kontraste der Wolken noch gut zu erkennen.

Gute Lösung für ein Problem

So war es am Ende die Marke Ray Ban, die es geschafft hat, für Abhilfe zu sorgen. Mit den Aviator Sonnenbrillen war die erste richtige Lösung für das alt bekannte Problem geschaffen worden, über das sich die Air Force noch viele Jahre freute. Schnell waren die Brillen vor allem in den USA so beliebt, dass sie auch für den normalen Kunden in den Handel genommen wurden. Die Zahlen des Absatzes stiegen in der Folge sehr stark, sodass die Vorteile der Brillen immer deutlich wurden. Stets wurde dabei viel Wert darauf gelegt, das ursprüngliche Design nicht zu entfremden, wodurch der alte Charakter noch immer erhalten blieb. Die Aviator Sonnenbrillen erfreuen sich also seit vielen Jahrzehnten einer großen Beliebtheit.

Die großen Gläser der Brille waren in den früheren Zeiten dazu da, um zusätzlichen Schutz zu bieten. Denn bereits ein kleiner Fehler konnte den Tod des Piloten bedeuten. Auf der anderen Seite ist es mit den farbigen Gläsern gelungen, den Kontrast der Wolken zu verstärken, was am Ende des Tages dafür sorgte, dass das Fliegen noch sicherer wurde.

Ob der Krieg wirklich in der Luft durch die Brillen entschieden wurde, darüber gibt es natürlich den einen oder anderen Zweifel.

Bis heute haben sich aber zumindest die edlen Brillen halten können. Wie auch im aktuellen Trailer von David Hasselhoff zu seinen neuen Knight Rider Film. Hier zieht er lässig seine Pilotenbrille von der Nase und K.I.T.T. wirbelt Staub auf.

star-939236_960_720

Verschiedene Ray-Ban Aviator Größen verfügbar

Inzwischen werden sie sogar auf der ganzen Welt verkauft, was auch ein Grund dafür ist, weshalb ihre Geschichte inzwischen so vielen Menschen bekannt ist. Diese Pilotenbrillen sind nach wie vor in verschiedenen Größen und Modellen von Ray Ban zu haben. Noch ist kein Tag abzusehen, an dem dieses Accessoire nicht mehr als trendy eingestuft werden würde.